Unwettereinsätze im Marktflecken Villmar

Am gestrigen Donnerstag, dem 5. Juli 2018, wurden wir gegen 15.45 Uhr zusammen mit allen Ortsteilwehren alarmiert: Ein Unwetter hat die Villmarer Ortsteile Aumenau, Villmar, Seelbach und Langhecke getroffen. Zunächst war unser Einsatzauftrag das Auspumpen zahlreicher vollgelaufener Keller in Villmar, danach in Aumenau. Rund 80 Einsatzstellen mussten von den Villmarer Feuerwehren abgearbeitet werden. Den größten Einsatzabschnitt bildete die Beseitigung einer Schlamm- und Gerölllawine im Bereich Bahnhof Aumenau. Dort standen Wasser und Schlamm teilweise meterhoch auf der Kreisstraße, ein Lkw sowie mehrere Pkw waren von den Schlamm- und Wassermassen eingeschlossen, einige Personen mussten sogar von der Feuerwehr mittels Boot aus dem Fahrzeug gerettet werden.

Gegen 5.00 Uhr morgens war der Einsatz für die letzten Kameraden Beendet. Heute Abend stand dann Reinigung und Instandsetzung der Gerätschaften auf dem Programm.

Im Folgenden eine Linksammlung zu Foto- und Videodokumentationen zum Einsatz:

Bericht Wiesbaden112

Bericht auf n.tv

Bericht der hessenschau

Folgebericht der Hessenschau

https://youtu.be/QCg-AcvHcfo

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.