„Brand“ an Grillhütte – Übung zweier Jugendfeuerwehren in Münster

Brand nach Explosion an der Grillhütte am Lago Alfredo, zwei Verletzte und zwei Personen vermisst. So stellte sich die Lage dar, die die Jugendfeuerwehren Münster und Weyer bei ihrer gemeinsamen Übung am Donnerstag, dem 19.04.2018 vorfanden.

Offensichtlich hatten Personen, die sich zum Grillen an der Grillhütte am „Lago Alfredo“ in Münster aufhielten, mit ungeeignetem Grillanzünder hantiert. [Anm. d. Red.: Spiritus oder Benzin eignen sich nicht zum Anzünden eines Grillfeuers, siehe hier] Die Jugend-Löscher mussten die Brandbekämpfung an der Grillhütte durchführen sowie durch Riegelstellung eine Ausbreitung der Flammen verhindern. Dazu wurde die Wasserversorgung aus dem Lago Alfredo aufgebaut. Zwei verletzte mussten erstversorgt werden, bis der Rettungsdienst eintraf.

Zu allem Überfluss mussten zwei vermisste Personen gesucht werden, die wohl in Panik davongerannt waren. Dazu gingen die Jugendfeuerwehren Münster und Weyer in gemischten Trupps zur Personensuche vor.

Am Ende der Übung war alles wieder gut: Das Feuer war aus und vier Personen gerettet.

Den Abschluss der interessanten Übung bildete ein gemütlicher Ausklang mit Essen und Getränken.

Vielen Dank an die Jugendfeuerwehr Münster für dieses spannende Übungsszenario.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.