Einsatzbericht 01/2021 – 12.01.2021 – H 1 “Hilfeleistung klein”

Tag, Datum: Dienstag, 12. Januar 2021
Alarmzeit: 19:15 Uhr
Alarmierungsart: Tetrapager (TME), Handy (aPager Pro)
Dauer: ca. 5 Stunden
Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz
Einsatzstichwort: H 1 – Hilfeleistung klein – Ausleuchten nach Verkehrsunfall
Einsatzort: Weyer Richtung Münster – L3021

Gesamtmannschaftsstärke FF Weyer: 19

Fahrzeuge/Mannschaftsstärke FF Weyer:
Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank
TSF-W – Florian Villmar 6-48 – Besatzung 1/3=4
Mannschaftstransportwagen MTW
Florian Villmar 6-19 – Besatzung 1/5=6
Nachrückende Kräfte
FwH – Besatzung 1/7=8

Weitere alarmierte Einheiten:
Feuerwehr Villmar
Gemeindebrandinspektor (GBI – Villmar 01)
Stellv. Gemeindebrandinspektor (Stellv. GBI – Villmar 02)
Brandmeister vom Dienst (BvD – Vilmar 05)

Notarzteinsatzfahrzeug Bad Camberg-Erbach (NEF – Johannes LM-WEL 3-82-1)
Rettungswagen Brechen-Niederbrechen (RTW – Rotkreuz LM-WEL 2-83-1)
Rettungswagen Weilmünster-Laubuseschbach (RTW – Rotkreuz LM-WEL 18-83-1)
Polizei Weilburg
Polizei Limburg

Einsatzbericht: Der Zentralen Leitstelle Limburg-Weilburg (ZLSt) wurde von der Polizei ein Verkehrsunfall mit 2 beteiligten Fahrzeugen und 2 betroffenen Personen gemeldet, der sich auf Landstraße L3021 von Weyer Richtung Münster ereignet hatte. Nach Eintreffen am Unfallort wurde festgestellt, dass beide betroffenen Personen bereits aus den Fahrzeugen befreit waren, sodass wir diese direkt an den mit uns eingetroffenen Rettungsdienst übergeben konnten. Wir sicherten die Einsatzstelle ab. Die ebenfalls alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Villmar konnten zeitnah ihre Einsatzbereitschaft wieder herstellen. Im weiteren Verlauf leuchteten wir die Unfallstelle zur Unfallursachenermittlung im Auftrag der Polizei für einen Gutachter aus, nahmen die ausgelaufene Betriebsstoffe auf und konnten die Einsatzstelle so nach abgeschlossener Unfallaufnahme und dem Abtransport der Unfallfahrzeuge durch ein Abschleppunternehmen gegen 0 Uhr der Polizei übergeben, die die bis dato vollgesperrte Straße wieder freigeben konnte.

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also ggf. auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster oder die Wehrführung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.