“Brand” auf dem Bauernhof

Für Aufregung sorgte am gestrigen Abend eine starke Rauchentwicklung in einer Scheune in der Hohlstraße. Jedoch konnte schnell Entwarnung gegeben werden: Es handelte sich um eine Gemeinschaftsübung der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr Weyer. Angenommen war ein Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Hohlstraße, mit vier vermissten Personen.

Jugendfeuer und Einsatzabteilung retteten die Personen unter Atemschutz und bekämpften gemeinsam den “Brand”. Alle Beteiligten hatten viel Spaß und eine lehrreiche Übung. Zum Abschluss gab es das obligatorische gemütliche Zusammensein und was leckeres zu Essen vom “Smutje”.

Hier einige Impressionen vom “Brandherd”: