Besucher erlebten in Weyer ein närrisches Feuerwerk

Ein tolles Programm mit bunten Tänzen, Büttenreden, Sketchen und Gesang erlebten die Besucher der ersten Kappensitzung in Weyer am gestrigen Samstag.

Mona Ludwig und Natalie Kahlheber-Hepp nahmen als Engel und Weihnachtsmann das Dorfgeschehen unter die Lupe. Wie sich zeigte schreibt die besten Gags das Leben. Weitere Zwerchfell-Attacken folgen im Laufe des Programms: Thorsten Pfaffe berichtete als „Brandschutzbeauftragter“ von seinem Job, Bettina Schröder klagte über Eheprobleme, Pfarrer Uli Finger stellte sich als „waschechter Cowboy“ vor und Carina Roth und Manuel Otto waren auf „der Vorstandssitzung“. „Spontan und kurz“ hielten es die „Professional Fools“.

Das bunte Tanzprogramm mit fantasievollen, fetzigen und Teil akrobatischen Tänzen, reichte von Unterwasser, über den Zirkus, in den Wilden Westen bis nach Polynesien. Die teilnehmenden Tanzgruppen „Beatbreakers“, „Total Unkreativ“, „Schlabbedancers“ und „Sixpack undercover“ ernteten tosenden Applaus.

BrachinaImagepress berichtet über die erste Kappensitzung

Mit Gesangseinlagen heitzten ein, der „Brecher Matthes“ und „BON“ mit ihrer „Wild West Party“. Durch das Programm führte gekonnt Sitzungspräsident Andreas „Lindi“ Lindemaier.

Bildergalerie auf www.oberlahn.de

Für die 2. KAPPENSITZUNG mit Kräppelkaffee am 23. Februar 2019 um 16.11 Uhr, sind noch Restkarten zum vergünstigten Vorverkaufspreis von 10,- € zu haben,
bei Hans Mick, Waldstraße 4.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.