Einsatzbericht 16/2020 – 07.12.2020 – H ABST Y „Person in Absturzgefahr”

Tag, Datum: Montag, 07. Dezember 2020
Alarmzeit: 09:04 Uhr
Alarmierungsart: Tetrapager (TME), Handy (aPager Pro)
Dauer: ca. 30 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistungseinsatz
Einsatzstichwort: H ABST Y – Person in Absturzgefahr
Einsatzort: Villmar Richtung Runkel – L3063

Gesamtmannschaftsstärke FF Weyer: 5

Fahrzeuge/Mannschaftsstärke FF Weyer:
Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank
TSF-W – Florian Villmar 6-48 – Besatzung 1/3=4
Nachrückende Kräfte
FwH – Besatzung 1/0=1

Weitere alarmierte Einheiten:
Feuerwehr Villmar
Führungsgruppe Technische Einsatzleitung Villmar (FüGrTEL Villmar)
Gemeindebrandinspektor (GBI – Villmar 01)
Stellv. Gemeindebrandinspektor (Stellv. GBI – Villmar 02)
Brandmeister vom Dienst (BvD – Vilmar 05)

Feuerwehr Runkel (DLK – Runkel 1-31 / LF – Runkel 1-46)
Stadtbrandinspektor (SBI – Runkel 01)
Stellv. Stadtbrandinspektor (Stellv. SBI – Runkel 02)
Stellv. Stadtbrandinspektor (Stellv. SBI – Runkel 03)

Rettungswagen Runkel-Wirbelau (RTW – Rotkreuz LM-WEL 13-83-1)
Polizei Weilburg

Einsatzbericht: Der Zentralen Leitstelle Limburg-Weilburg (ZLSt) wurde von der Polizei eine Person gemeldet, die sich augenscheinlich im absturzgefährdenten Bereich, nahe der Landstraße L3063 von Villmar Richtung Runkel aufhalten sollte. Auf der Anfahrt zur Einsatzstelle wurde erneut über die Polizei vermeldet, dass sich die betroffene Person inzwischen aus eigener Kraft zurück in den sicheren Bereich begeben konnte und die Einsatzstelle eigenmächtig verlassen hat. Es erfolgte so bereits nach kurzer Zeit das Einsatzende und wir konnten unsere Einsatzbereitschaft wieder herstellen. Der Einsatz wurde der Polizei übergeben.

Wichtiger Hinweis: Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also ggf. auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster oder die Wehrführung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.